Sie sind hier

Sonstige Angriffe

1

Unbekannte haben die Fassade einer Asylunterkunft im Ortsteil Forstfeld mit Hakenkreuzen und der Parole "Sieg Heil" besprüht. Die Schmierereien fanden sich auch auf dem Gehweg vor der Unterkunft und an einem nahe gelegenen Stromkasten. 

1

Ein 33-Jähriger aus Oberfranken bedrohte am Abend eine Gruppe von Minderjährigen, bei denen es sich mutmaßlich um Geflüchtete handelt. Der Angreifer traf auf dem Bahnsteig der S-Bahn auf die Gruppe und bedrohte sie mit einem Klappmesser. Außerdem beleidigte er die vier Jugendlichen rassistisch.

1

Offenbar über Facebook mobilisiert, versammelten sich am Abend unangemeldet 50 bis 60 Personen auf dem Marktplatz, um dann gemeinsam vor eine Asylunterkunft zu ziehen.

1

Laut Polizei standen zwei Männer vor einer Asylunterkunft und suchten „die verbale Auseinandersetzung mit mehreren Heimbewohnern“. Einer der beiden warf zudem ein Fahrrad in den Innenbereich der Einrichtung. Zwei der Bewohner kletterten daraufhin über den Zaun, es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die beiden Männer, die zuvor vor der Unterkunft gestanden hatten, wurden dabei verletzt.

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Volksverhetzung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Volksverhetzung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Volksverhetzung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Volksverhetzung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Volksverhetzung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Sachbeschädigung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.

Seiten